Gut kombiniert ist halb gewonnen

 

Baby im EInkaufswagen

 

Ein zum Bersten gefüllter Kleiderschrank und doch nichts anzuziehen. Wer kennt das nicht und wer kann schon den ständigen verlockenden Angeboten in den Schaufenstern widerstehen?

 

 

Ich konnte das zumindest lange Zeit nicht. Und so sah auch mein Kleiderschrank und der von den Kindern aus. Übervoll. Und dennoch, trotz des gut gefüllten Kleiderschrankes, oder vielleicht genau deswegen stand ich jeden Morgen vor dem Rätsel: Was ziehe ich (den Kindern) an? Was passt zusammen? Weiterlesen

… und täglich grüßt der Trotzkopf

und täglich grüßt der Troztkopf

 

Der eigenen Wille ist etwas wunderbares. Doch es erfordert oft viel Kraft, Verständnis und Zeit auf beiden Seiten, bei Eltern und Kind diesen kennenzulernen und auszuhalten.

 

 

Da reicht schon das falsche Essen, das fehlende Lieblingsshirt  oder eine Überforderung des eigenen Könnens um eine heftige Wutattacke auszulösen. Bei uns war es heute morgen der falsche Eierbecher. Natürlich hat Lilly sich nicht direkt ausdrücken können, was in ihren Augen falsch ist. Erst nach einiger Zeit und lautem Wutgeheul, wurden wir über unsere Missetat in Kenntnis gesetzt. Nun war es in dieser Situation recht leicht, eine gute und akzeptable Lösung für beide Seiten zu finden. Doch es ist nicht immer so einfach, eine Balance zwischen den Grenzen, der eigenen Gemütsverfassung und dem Harmoniebedürfnis innerhalb der Familie zu finden. Weiterlesen