Ganz ohne Windeln

ohne WindelnMit ungefähr drei Jahren benötigen die meisten Kinder – zumindest tagsüber – keine Windeln mehr. Aber auch hier sollte man sich keine Sorgen machen, wenn es etwas länger dauert. „Ich bin schon groß, ich will richtige Unterwäsche“ hört man von Kindern dann oft, sie sind kein Baby mehr und wollen auf keinen Fall mehr Babywäsche anziehen.

Auch Kinderunterwäsche gibt es von wellyou, ganz klassisch in weiß oder in einem maritimen Streifendesign. Wahlweise als Achselhemd, Kurzarm-Unterhemd oder für den Winter mit langen Armen. Und natürlich ist alles in der bewährten wellyou-Qualität gefertigt und für zarte Kinderhaut geeignet.

Hier ein paar Tipps, wie Sie ihr Kind beim „Trockenwerden“ unterstützen können:

  • Kinder sind unterschiedlich und haben ihr eigenes Tempo, um trocken zu werden. Eltern sollten ihnen die nötige Zeit lassen.
  • Wenn Ihr Kind die nötige körperliche Reife aufweist, können Sie es ermutigen, die Toilette zu benutzen. Setzen Sie Ihr Kind regelmäßig auf ein Töpfchen oder kaufen Sie einen Verkleinerungssitz für die große Toilette und loben Sie bei Erfolg.
  • Werden Sie nicht sauer, wenn mal etwas danebengeht. Gerade in der ersten Zeit ohne Windeln sollten Sie stets mit ausreichend Wechselklamotten unterwegs sein.
  • Nachts benötigen viele Kinder noch eine Windel, auch wenn sie tagsüber schon längst trocken sind. Hier haben sich Windeln zum selber hochziehen bewährt. Damit kann das Kind auch alleine auf die Toilette gehen.
  • Damit Nachts im Notfall nichts auf die Matratze geht gibt es von wellyou feuchtigkeitsabweisende Matratzenauflagen. Diese sind natürlich maschinenwaschbar und hautsympathisch.
  • Auch Kinder, die schon länger trocken sind, werden manchmal wieder zu Bettnäßern. Gründe hierfür sind oft Veränderungen wie die Geburt eines Geschwisterchens oder der Besuch im Kindergarten. Bestrafen Sie Ihr Kind nicht, sondern schenken ihm Aufmerksamkeit, dann wird auch das nächtliche Bettnässen wieder vergehen.

Zusammengefaßt: Loben Sie Ihr Kind, wenn es klappt. Aber schimpfen Sie auf gar keinen Fall, wenn mal etwas schief geht. Dann lernen eigentlich alle Kinder ganz von alleine trocken zu werden.

Ein Gedanke zu „Ganz ohne Windeln

  1. Kinder auszuschimpfen, wenn sie ins Bett gemacht haben, macht keinen Sinn. Dadurch werden sie noch mehr verängstigt und können ihren Harn gar nicht mehr kontrollieren. Es gibt mittlerweile sogar spezielle Klingelhosen, die als Wecktherapie eingesetzt werden, sodass Kinder ihre Blase besser kontrollieren können. Die Heilungschancen sollen wohl sehr gut sein.

Kommentare sind geschlossen.