Geschwister: Liebe für die Ewigkeit?

GeschwisterliebeIn unserem Blog möchten wir ab jetzt auch wellyou Fans und Kunden zu Wort kommen lassen und so noch mehr auf Wünsche und Interessen von Müttern und Vätern mit kleinen Kindern eingehen. Den Anfang macht Verena E. mit ihrem Artikel zum Thema Geschwisterliebe. Wir freuen uns über weitere Beiträge.

Heute möchte ich gerne über ein Thema schreiben, das in den letzten Tagen von mir und meinen Freunden/Kollegen viel und ausreichend diskutiert wurde. Gibt es zwischen Geschwistern eigentlich eine besondere Art der Liebe, die sie für immer auf irgendeine Art und Weise verbindet oder löst sich spätestens mit dem Auszug aus dem Elternhaus diese Verbindung auf?

Geschwister oder Einzelkind?

Es gab viele unterschiedliche aber auch interessante Meinungen, die mir persönlich die verschiedenen Ansichten eröffnet haben und mich teilweise wirklich erstaunt haben.Vor gut 14 Jahren wurde meine mittlerweile doch recht große Tochter geboren und ich und mein Mann waren uns lange Zeit nicht sicher, ob wir noch ein Geschwisterchen wollen. Aber wir beide haben selber Geschwister und haben bis heute einen sehr guten Kontakt zu Ihnen. Aber im Laufe der Jahre entschlossen wir uns dann doch zu einem Geschwisterchen und sind sehr glücklich über diese Entscheidung. Trotz des großen Altersunterschieds von 10 Jahren lieben sich die beiden absolut bedingungslos. Als meine große Tochter mich im Krankenhaus nach der Geburt das erste Mal besuchen kam, nahm sie ihren Bruder in den Arm und drückte ihn einen Kuss auf der Stirn mit den Worten: „Ich habe Dich ganz doll lieb…!“

Geschwister streiten und lieben sich

Das hat sich auch nach nun mittlerweile fast 5 Jahren nicht geändert. Natürlich gibt es auch bei uns häufig Streit zwischen den beiden. Sei es weil der kleine Bruder meint, seine große Schwester zu stören, wenn sie mit ihrer besten Freundin telefoniert oder Justin Biber hört oder auch wenn von Seiten der Schwester keinerlei Verständnis für die riesigen Bausteintürme des kleinen Bruders mitten im Bad aufgebracht werden. Das gelegentliche Geschrei und andere Lärmquellen aus dem Kinderzimmer versuche ich gekonnt zu ignorieren, was mir leider nicht immer gelingt. Dann fliegen auch Sätze zwischen den beiden, wie z.B. ..als Du noch nicht da warst, war alles besser…oder so ähnlich. Aber bereits kurze Zeit später sehe ich sie wieder vereint auf der Couch und wie meine Tochter meinem Sohn die ersten Zahlen und Buchstaben ganz geduldig erklärt.

Auch das abendliche gegenseitige 3 Küsschen geben, bevor es ins Bett geht, ist ein liebgewonnenes Ritual zwischen den beiden geworden und genau so etwas macht in meinen Augen Geschwisterliebe aus und legt den Grundstein für eine gemeinsame Zukunft. Ich hoffe für mich und besonders für meine Kinder, dass sie zusammen genauso eine tiefe Beziehung in der Zukunft haben werden, wie sie z.B. ich und mein Bruder haben. Denn Geschwister sollen füreinander da sein, egal ob als Kinder oder als Erwachsene. Denn Familie ist und bleibt doch das wichtigste für uns alle!

Bild und Text: Verena E., wellyou-Fan