So macht Regen Spaß!

So macht Regen Spaß

 

 

16 Uhr am Mittwochvormittag und es regnet in Strömen.

 

 

 

Das ist hier so ziemlich „worst case“, denn meine zwei Mäuse sind „immer draussen Kinder“. Doch auch die haben ihre Grenzen, zumindest was die Zeit bei Regen und Kälte angeht. Nun wird vor lauter Langeweile gemault, gejammert und sich gegenseitig geärgert. Hier ist jetzt Kreativität gefragt, denn es sind noch geschlagene 2 Stunden bis zum Abendessen!!!

Also, womit kann man (ich meine) Kinder bei Regenwetter bei Laune halten?

Sehr beliebt sind hier Leseabenteuer. Hierfür bauen wir uns mithilfe von Decken, Kissen, Stühlen und Tisch (ein Wäschereck leistet hier übrigens auch wertvolle Dienste) eine gemütliche Höhle. Dort wird dann nach Belieben gelesen, erzählt, gelacht und gekuschelt. Und ein kleines Picknick unter den Decken darf bei uns auf keinen Fall fehlen!

Neben Gesellschaftsspielen, gemeinsam Backen oder Kochen und einfach doch draussen Pfützenhüpfen spielen, funktioniert Basteln/Malen immer. Letzteres wird dann auch heute in die Tat umgesetzt.

Nun hüpft bei uns, passend zur Osterzeit, der kleine Osterhase Stups in die unterschiedlichen Farbtöpfe und hinterlässt eine fröhliche Farbspur quer über unseren Tisch. Nachdem Lilly´s Tisch ursprünglich mal weiß war und ich es leid, ständig diverse Kreativausbrüche meiner Tochter wegzuschrubben, ist der zum Glück mit gratis Packpapier von einem namhaften Möbelhaus abgeklebt. Das erleichtert mir nicht nur momentan das Eierfärben, sondern Lilly liebt es, auch einfach mal große Bilder direkt darauf zu malen!

Jetzt aber zurück zu unserem kleinen Stups. Draussen regnet es immer noch und wir haben es uns in der Küche an Lilly´s Bastel- und Maltisch ja bereits gemütlich gemacht, und bemalen Ostereier. Die kleine Maus sitzt, mittlerweile bestens gelaunt, neben uns auf dem Boden und spielt begeistert mit der Eierbox sowie diversen Dingen, die sie dort fleißig ein – und ausräumt. Schön, dass ich ihr mit so einfachen Dingen nicht nur eine Freude, sondern auch einen schönen Lernanreiz geben kann!

Im Geiste überlege ich gerade, was ich mit den 20 ausgepusteten Eiern heute oder morgen koche bzw. backe und stecke Lilly´s Ei auf einen großen Schaschlikstab und fixiere ihn dort mit zwei Stückchen Korken. So kann sie nach Herzenslust bunte Linien, Tupfen und Farben aufmalen, ohne bereits Gemaltes zu verwischen (was mit Sicherheit den nächsten Wutanfall oder Tränenansturm auslösen würde). Anschließend stecken wir den Stab mit einem Ende in den Deckel der Eierbox, so kann alles in Ruhe trocknen.

Gemeinsam haben wir überlegt, einen schönen bunten Osterstrauss zu schmücken, um damit heute Abend den Papa zu überraschen. Während Lilly die Schnur zurechtschneidet, breche ich kleine Stücke vom Zahnstocher ab und bilde mit der Schnur eine Schlaufe darum. Festgeknotet wird das Holzstück in ein Loch im Ei geführt und am inneren Rand verkantet, e voilá, das Ei hängt!

So wurde aus einem Regentag unser wunderschöner Osterstrauss.

Mit welchen Tricks bemalt Ihr Ostereier und hängt sie auf? Und ganz wichtig, was macht Ihr an einem solchen Regentag?

 

Natürlich fanden, wie immer, einige wellyou- Artikel ihren Einsatz in meinen Alltag mit den Kindern.

So stattet meine Große unsere Höhle immer mit den Kuscheldecken und Kissen von wellyou aus. Beim Pfützenhüpfen darf der tolle Regenschirm zum Selbstanmalen nicht fehlen- den gibt es momentan übrigens bei Facebook zu gewinnen! – und spätestens beim Eiermalen sind die Waschlappen im (Dauer)- Einsatz!

 

Unsere Bloggerin Sara berichtet ca alle 14 Tage aus Ihrem Alltag mit zwei Töchtern           (4 Jahre und 9 Monate alt) und ihrem Mann.